Kurzer Gedanke: Lebensziele

Und irgendwie ist wieder ein weiteres Lebensjahr an mir vorbeigezogen.

Kürzlich fand ich beim Schrankausmisten eine Liste mit Lebenszielen aus meiner Elternzeit, also schon ein dutzend Jahre alt. Ein paar große Ziele, ein paar kleinere Nice-to-have-Punkte. Nichts Ungewöhnliches. Was mich zum Nachdenken bewegt — sie haben sich seit damals nicht geändert. Ist das nun gut oder schlecht?

Die Liste war damals ein Akt des Träumens, als der Alltag neben Kleinkindern und Haushalt keinen Spielraum ließ. Erwachsen sind die Kinder noch lange nicht, doch ein bisschen Zeit findet sich nach neben ihnen und der Arbeit schon.

Verschwende ich diese Zeit?

Ich habe keine Antwort, nur oft ein nagendes Gefühl der Dringlichkeit.

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.